PPM-Wunddrainageversorgung


Placeholder image

Placeholder image

PPM-Drainageport

Der PPM-Drainageport dient zur Ableitung von Wundsekret und Körperflüssigkeiten. Der Port besteht aus einem thermoplastischen Polyurethan-Elastomer und einer PU-Folie mit farblich abgesetztem Fingerlift. Der Port ist unlösbar mit der Folie verbunden

Wichtiger Hinweis
Zur Applikation des Ports wird die Wundfolie mit einem kreuzweisen Einschnitt versehen und der Port mittig aufgeklebt. Die Zipfel des Einschnitts öffnen sich bei Saugeinwirkung und wirken bei Abfall der Saugleistung als Rückschlagventil.


Placeholder image

PPM-Wundschaum

Der PPM-Wundschaum ist ein offenzelliger Polyurethanschaum zur Wundauflage, er kann für die gängigsten Arten der Wundauflage verwendet werden.


Placeholder image

PPM-Wundfolie

Die PPM-Wundfolie ist eine einseitig selbstklebende, transparent-matte PU-Folie zur luftdichten Wundabdeckung; sie kann für die gängigsten Arten der Wundabdeckung verwendet werden. Die PPM-Wundfolie wird in unterschiedlichen Abmessungen angeboten.


Placeholder image

PPM-Y-Verbinder

Der PPM-Y-Verbinder dient zum Anschluss von zwei PPM-Drainagen bzw. PPM-Ports an eine Vakuumquelle. Die beiden Large-Lock-männlich-Anschlüsse werden durch Verschrauben mit den PPM-Drainagen bzw. PPM-Ports verbunden. Ebenfalls durch Verschrauben wird an den Large-Lock-weiblich-Anschluss die Vakuumquelle konnektiert. der PPM-Y-Verbinder besteht aus PVC-Schläuchen, die Large-Lock-Konnektoren aus ABS.


Placeholder image

Abdominal-Wundschaum

anthrazit, grobporig